Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Die crandiomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD, ist eine Fehlregulation des Kiefergelenks sowie der daran beteiligten Muskeln und Knochen (Ober- und Unterkiefer bzw. Schädel).

Zu den Symptomen einer CMD gehören unter anderem Schmerzen, die in die Zähne, Ohren, Kopf, Schulter und Nacken sowie in die Wirbelsäule ausstrahlen.

Kompetente Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk

Die orthopädische Abklärung der Beschwerden sowie begleitende Maßnahmen zu Schmerzlinderung und Entspannung über Osteopathie und Physiotherapie, sind unerlässlich. Aber auch für vordergründig orthopädische Symptome, kann eine Fehlfunktion der Zähne und Kiefergelenke die Ursache sein, die fachzahnärztlich abgeklärt werden sollte. Auslöser für die teils massiven Beschwerden ist in diesen Fällen eine Okklusionsstörung – ein falscher Biss – und psychoemotionaler Stress. Über neuromuskuläre Mechanismen kann es dann zu Muskelverspannungen in Nacken, Schulter und Rücken kommen.

In unserer Praxis behandeln wir unsere Patienten bei einer CMD in enger Kooperation mit Zahnarzt bzw. Kieferorthopäden. Uns liegt hier vor allem die ganzheitliche und fachübergreifende Betreuung der Patienten am Herzen, da die Ursachen sehr unterschiedlich sein können.

Haben Sie das Gefühl an einer Fehlregulation des Kiefergelenks zu leiden?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wir kümmern uns um Ihre Kiefergelenksschmerzen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 030 – 40 79 70 86. Alternativ nutzen Sie bitte unsere Onlineterminvergabe.