Beruflicher Werdegang

Dr. Henryk Lexy

„Für mich gehören regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie der Austausch mit anderen Fachkollegen zum Grundleitbild eines Arztes“

Vita

2001 – 2008
Studium der Humanmedizin im Reformstudiengang Medizin (RSM) an der Charité-Universitätsmedizin Berlin
2004 – 2008
Diplomstudiengang der Sportwissenschaft im Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin
2005 – 2006
Bachelor-Studiengang der Physiotherapie an der Hogeschool van Amsterdam
1993 – 1997
Magisterstudiengang der Physiotherapie an der Sporthochschule Kattowitz

Arbeitserfahrung

2015 – laufend
Interdisziplinäre Notaufnahme der Oberhavel Kliniken und Praxis für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (PRO-ORTHO)
2014 – laufend
Lehrstuhl (Prof.) an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der IB-Hochschule Berlin
2009 – 2015
Facharztweiterbildung für Orthopädie- und Unfallchirurgie, Oberhavel Kliniken, Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin und Medical Park Humboldtmühle Berlin, Abteilung für Orthopädie und Rehabilitation in Kooperation mit Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie (CMSC) der Charité-Universitätsmedizin Berlin
2006 – 2009
Promotion im Zentrum für Muskel- und Knochenforschung der Charité- Universitätsmedizin Berlin
1999 – 2006
Physiotherapeut mit EAP-Zulassung im ambulanten Rehazentrum Campus Virchow Klinikum der Charité-Universitätsmedizin Berlin
1998 – 1999
Physiotherapeut im Deutschen Herzzentrum Berlin, Stiftung des Bürgerlichen Rechts an der Charité-Universitätsmedizin Berlin

Lehrtätigkeiten

2013 – laufend
Lehrtätigkeit im Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. Wiesbaden
2004 – laufend
Dozent und Lehrprogrammentwickler an der International Academy of Osteopathy Gent
2003 – 2008
Dozententätigkeit im Zentrum für Zahnmedizin an der Medizinischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
2001 – laufend
Dozententätigkeit im Fortbildungszentrum Langenhagen in Kooperation mit dem Centrum für Anatomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin
2003 – laufend
Assistententätigkeit im Dozententeam des Spine & Joint Centre Rotterdam in Kooperation mit dem Centrum für Anatomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin, dem Institut für Anatomie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, dem Institut der Anatomie der Universität Bern

Berufliche Fortbildungen